(Neuerscheinung) Wahr von Riikka Pulkkinen

Ich habe im Vorfeld schon so viel gutes über dieses Buch gehört, dass es mich, um ehrlich zu sein, ein klein wenig verschreckt hat. Lange hatte ich Angst als einzige davon enttäuscht zu werden, doch als ich es dann endlich zur Hand nahm, kam es ganz anders…

gsobild_13445„„Ich muss von meinem Leben erzählen, das wird mir in letzter Zeit immer klarer. Wenn ich es nicht selbst tue, dann erzählt niemand davon“, sagt Elsa Ahlqvist kurz vor ihrem Tod. Was sie erzählt, wird das Leben ihrer Familie verändern, allen voran das ihrer Enkelin Anna. Denn Elsa entscheidet sich für die Wahrheit. Sie berichtet von dem schmerzhaften Ereignis, an dem sie beinahe zerbrochen wäre. Und Anna erkennt, dass sie endlich ihr Leben angehen muss, weil sie allein dafür verantwortlich ist.“ („Wahr“, Klappentext)

Die Geschichte in der Geschichte, bzw. die viel zu lange gehüteten Familiengeheimnisse, die diesem Roman das gewisse etwas geben, das mich die Seiten umblättern lässt als käme es bald aus der Mode, enthüllt sich nur langsam. Es wird dem Leser, in diesem Fall mir, überlassen wilde Theorien darüber zu ersinnen wer die Frau ist, der das fremde Kleid in Elsas Schrank gehört und was vor all den Jahren mit ihr geschah. Manchmal steigt mir diese Verantwortung etwas zu Kopf und die Handlungsstränge, die meine Fantasie eifrig spinnt zerfasern, sobald ich das nächste Kapitel angefangen habe. Doch den Spaß an der Lektüre kann mir das nicht verderben. Denn wenn ich eines zu schätzen weiß, dann ist es ein Autor, der sich Zeit lässt damit die Mysterien seiner Geschichte preis zu geben.

Immer wieder reist Riikka Pulkkinen in der Zeit zurück und enthüllt bruchstückweise den Kern der Handlung. Mir gefallen, wie sollte es anders sein, dabei die zeitgenössischen Kapitel, in denen Oma Elsa und ihre Enkelin Anna die Hauptrolle spielen, um einiges besser als die rückschauenden Kapitel. Das liegt allerdings an meinem persönlichen Faible für Rahmenhandlungen, die leider oft und auch hier wieder viel zu kurz kommt. Letztlich ist das Treibende an der Handlung natürlich auch das Geheimnis, welches sich um die Trägerin des Kleides, das Enkelin Anna so gut steht, rankt und nicht die letzten Tage von Oma Elsa, auch wenn sie es schafft ihre Familie und den Leser in dieser Zeit noch ordentlich auf Trab zu halten.

Was mich zunächst verwirrt und dann beeindruckt hat war, dass es ab und zu so wirkt als wäre die Geschichte des Kleides nichts als etwas, das sich die Hauptfiguren in der Rahmenhandlung ausgedacht haben. Ein sich in jeder Generation wiederholendes, zutiefst tragisches Schicksal oder vielleicht auch nur ein Traum- oder Trugbild. Ich jedenfalls merke bald, dass all mein Grübeln nichts nutzt und fühle mich zugegebenermaßen etwas verschaukelt. Erst gegen Ende wartet Riikka Pulkkinen mit einer Erklärung auf und löst den Knoten in meinem Kopf, der sich über die letzten hundert Seiten scheinbar unentwirrbar fest gezurrt hat. Wenn es nicht zu viel enthüllen würde, würde ich an dieser Stelle ins Detail gehen. Doch halte ich mich notgedrungen zurück, denn ich möchte es keinem Leser nehmen, die Geheimnisse und Wendungen der Handlung selbst zu entdecken.

Somit muss ich mich darauf beschränken hier allen, die es hören wollen, zu versichern, dass sich die Lektüre von „Wahr“ mehr als lohnt. Das Buch ist nicht immer einfach, die Spielchen, die Riikka Pulkkinen mit dem Leser treibt, nicht immer angenehm. Doch hat man sich erst einmal zwischen den Seiten eingelebt, dann fällt es einem schwer das Buch aus der Hand zu legen. Denn „Wahr“ kombiniert den Anspruch eines Gesellschaftsromans mit der Spannung eines skandinavischen Krimis. Wer also den großen Zeh in die weiten Seen dieses Genres tauchen möchte, dem möchte ich die Lektüre dieses Romans ausdrücklich ans Herz legen. Ich selbst kann gar nicht erwarten, was Riikka Pulkkinen wohl als nächstes schreibt.

Wahr – Riikka Pulkkinen – ISBN 978.3.5486.1162.4

Für Leser, die…

  • …es spannend mögen.
  • …für Familiengeschichten und -geheimnisse schwärmen.
  • …erzählerische Finesse und stilistische Kniffe zu schätzen wissen.

Am besten kombiniert mit…

2 Kommentare zu „(Neuerscheinung) Wahr von Riikka Pulkkinen“

Ich kann leider keine Gedanken lesen, also freue ich mich über Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s