(Lesen ist hardcore!) Nächte in Barcelona von Erika Lust

Im Rahmen meines Blogprojektes habe ich schon etliche transgressive Bücher gelesen, doch die erotische Literatur kam bisher leider etwas zu kurz. Hiermit also gelobt die Bücherphilosophin sofortige Besserung 😉

Download (5)„Mode, Musik und Film bilden die Kulisse für die erotischen Abenteuer der Protagonistin Nora, einer jungen Schwedin, die nach Barcelona geht, um dort ihren ersten Film zu drehen. In der aufgeladenen Nachtszene der Metropole mit all ihren Kneipen und Partys lernt Nora zwei Männer aus der Kunst- und Filmszene kennen, Xavier und Matías, mit denen sie das Leben in vollen Zügen genießt, zwischen denen sie sich aber nicht entscheiden kann.“ („Nächte in Barcelona“, Klappentext)

Eigentlich habe ich nicht viel übrig für erotische Romane, zumindest nicht für solche, die für eine heiße Szene jegliche schriftstellerische Raffinesse über Bord werfen. (Talking to you, „50 Shades of Grey“.) Gute Sexszenen sind nicht zu verachten, aber die Geschichte in der sie miteinander verknüpft sind, muss unterhaltsam sein und am besten sogar dann, wenn man die Erotik dezent überliest – nicht das ich das je vorgehabt hätte 😉 Schließlich wird ein erotischer Roman gerade deshalb interessant, weil man als Konsument der Erotik noch einiges an Hintergrundgeschichte über die flirtenden Personen kriegt und sich so umso besser in sie und ihre Laster einfühlen kann.

„Nächte in Barcelona“ ist dabei natürlich kein literarisches Meisterwerk, aber die Geschichte von Nora und ihrem Liebesdreieck reicht doch aus, um mich für ein paar Tage ein bisschen süchtig zu machen. Es ist jedoch nicht nur die subtil in die Rahmenhandlung eingeflochtene Erotik, die mich zu der Geschichte hinzieht. Ich möchte gleichermaßen erfahren, wie es mit Hauptfigur Nora weitergeht, wie sie sich in Barcelona etabliert und die Karriereleiter erklimmt, auf dem Weg zum ersten eigenen Filmprojekt. Mich interessieren neben den Liebeleien auch die Freundschaften der Hauptfigur, die kurz aufflammen und dann wieder abkühlen, und mich ein bisschen an den französischen Film „L’Auberge Espagnole“ erinnern.

Mit Hauptfigur Nora hat Erika Lust eine starke Leading Lady erschaffen, die ihre Sexualität selbstbewusst und ohne Kompromisse auslebt. Das steht in krassem Kontrast zu vielen anderen erotischen Romanen in denen die weiblichen Hauptfiguren dazu verdonnert werden passiv darauf zu warten von den männlichen (und immer erstaunlich gut gebauten 😉 ) Lustobjekten in Form gebogen zu werden. Dieser Stil mag seine Berechtigung haben und verkauft sich sicher ebenso gut, jedoch zwingt er seine Leserinnen in eine Art von Fantasiewelt, die sie möglicherweise nicht teilen, vor allem dann wenn gerade wenige Alternativen auf dem Buchmarkt zu haben sind. Erika Lust hingegen lässt ihren Figuren und besonders ihrer Hauptfigur grenzenlose Entfaltungsfreiheit, die auch mal dazu führt, dass sich Nora gegen ein erotisches Abenteuer entscheidet, weil es sich im Moment einfach nicht gut anfühlt.

Insofern liefert Erika Lust emanzipierte Erotik für anspruchsvolle Leserinnen, die ab und zu in ihrer Lektürewahl das gewisse Etwas berücksichtigen wollen. Die Geschichte um Nora und ihre diversen Liebhaber ist zwar keine literarische Herausforderung, aber sie verspricht ein kleines Intermezzo der besonderen Art und etwas Abwechslung in den Lesealltag zu bringen. Mit ihrer lebensnahen Figurenzeichnung und der einnehmenden Rahmenhandlung tischt Erika Lust einiges mehr auf als ich persönlich von ihr erwartet hatte und macht meinen Kurzurlaub in die weite Welt der erotischen Literatur zu einem, den ich zwar nicht jeden Monat wiederholen muss, den ich aber trotzdem in angenehmer Erinnerung behalten werde.

Nächte in Barcelona – Erika Lust – ISBN 978.3.453.67674.9

Für Leserinnen, die…

  • …nach anspruchsvoller, emanzipierter Erotik suchen.
  • …einer Dreiecksgeschichte gegenüber aufgeschlossen sind.
  • …sich für Barcelona und das Filmgeschäft interessieren.

Am besten kombiniert mit…

41pG-o39LJL._SX312_BO1,204,203,200_ 51QzBszTwgL._SX290_BO1,204,203,200_ Download (13)

Advertisements

Ich kann leider keine Gedanken lesen, also freue ich mich über Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s